Zur Startseite

Fußballturnier und Spaßolympiade der SMV

fDass Engagement für die Schulgemeinde von unschätzbarem Wert ist, bewies heute die SMV mit der erfolgreichen Ausrichtung eines sehr gelungenen Fußballturniers und der tollen Spaßolympiade. Alle hatten einen Riesenspaß und wurden zudem aufs Beste verpflegt. Die Lehrermannschaft kämpfte bis zum Umfallen gegen die J1er, musste sich aber doch geschlagen geben. Nicht nur die stilvolle Siegerehrung mit Pokal und Hymne zeigte, dass die Schülerinnen und Schüler bis ins Detail geplant hatten. Dank geht auch an die Verbindungslehrer Dragutin Rezic und Bernhard Pfaus, aber vor allem geht ein großes Lob an die vielen aktiven und mit Freude engagierten Schülerinnen und Schüler der SMV.

Klasse 6b taucht ein in die Nibelungensage

20170711_081753 1.jpgDie Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b hatten die Gelegenheit, die Nibelungensage hautnah mitzuerleben. Der Schauspieler Tino Leo präsentierte in Form eines Einmanntheaters den komplexen Stoff der Nibelungensage in nur 45 Minuten. Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine der bedeutendsten mittelhochdeutschen Heldensagen. Tino Leo zeigte ein sehr anschauliches und modern aufbereitetes Theaterstück. Mit wenigen Requisiten und reduzierten Figurenzeichnungen gelang es ihm den Aufführungsraum in lebendige Handlungsplätze zu verwandeln. Die Schülerinnen und Schüler begleiteten den heranreifenden Helden Siegfried unter anderem bei seinem Kampf mit dem gefährlichen Drachen, trafen auf den Nibelungenschatz und den Zwergenkönig Alberich und reisten an den Hof von König Gunther nach Worms.

Bild und Text: McKeverne

Für scheidende KollegInnen

Auf Wiedersehen und alles Gute!

Bitte denken Sie auch an Ihre digitalen Dokumente bevor Sie das MGB verlassen, denn danach haben Sie keinen Zugang mehr dazu.

  • Sichern Sie Ihre Dateien im Päd.Netzwerk auf ein anderes Medium
  • Sichern Sie Ihre beruflichen E-Mails, die Sie weiterhin benötigen, auf ein anderes Medium

Bitte beachten Sie: E-Mails oder Dokumente mit personenbezogenen Daten dürfen Sie nicht unverschlüsselt versenden oder speichern!

Hier finden Sie weitere Hinweise zu Grundlagen des Datenschutzes und des Urheberrechtes an Schulen.

Wettbewerbe

Wir bieten für unsere Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an mehreren unterschiedlichen Wettbewerben aus den unten aufgeführten Fächern an:

Sport

Bedeutung und Ziele des Faches

Sport als einziges Bewegungsfach hat im Schulleben eine herausragende Bedeutung. Der Sportunterricht bietet besondere Erziehungschancen in vielen wichtigen Bereichen, z.B. Gesundheit, Sozialverhalten, Umgang mit Konflikten, Selbstbild, Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen.

Die Inhalte des Sportunterrichts sind besonders vielfältig: Von der soliden sportlichen Grundbildung (Laufen, Springen, Werfen), dem Bewegen an Geräten und im Wasser, den Sportspielen und -kämpfen sowie tänzerisch-darstellenden Bewegungsformen über die Ausdauerschulung und Spezialsportarten bis hin zur angewandten Sporttheorie in der Kursstufe.

Für unsere jüngeren Schüler bieten wir außerdem in den Mittagspausen unter dem Stichwort Bewegte Schule die Gelegenheit zu Spiel und Sport.

Ein besonderes sportliches und soziales Erlebnis am MGB sind unsere Skilandheimaufenthalte im Kleinwalsertal in der Klassenstufe 7.

Außerdem gehören zum sportlichen Jahr am MGB die Bundesjugendspiele der Klassen 5-7, das von der SMV organisierte Fußballturnier für die Klassen 8-10, verschiedene Sport-AGs, z.B. Fußball, Faustball oder Klettern, und unser Sportmentorenprogramm für die Mittelstufe.

Weitere Links zu wichtigen Informationen zum Fach Sport

Wertsachen und Sportunterricht

Teilnahme am Sportunterricht und Entschuldigungspflicht

Für Interessierte hier ein Auszug aus dem neuen Bildungsplan 2016 Baden-Württemberg

Bewegung, Spiel und Sport in der Schule ist unverzichtbarer Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Vor dem Hintergrund einer Umwelt, die den Schülerinnen und Schülern immer weniger natürliche Bewegungsanlässe bietet, und der Tatsache, dass Schule immer mehr im Ganztag stattfindet, kommt der Körper- und Bewegungsbildung eine immer größere Bedeutung zu.

Bewegungskompetenz soll den Schülerinnen und Schülern die aktive Teilnahme an der Bewegungs‑, Spiel- und Sportkultur ermöglichen.

Reflexions- und Urteilskompetenz bezieht sich auf das Hinterfragen und Beurteilen von Phänomenen und Fragestellungen aus Bewegung, Spiel und Sport.

Personalkompetenz umfasst den Anteil von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen, sich kritisch mit dem eigenen Verhalten zu beschäftigen (Selbstreflexion) und es bewusst zu steuern (Selbststeuerung).

Sozialkompetenz befähigt Schülerinnen und Schüler dazu, in sozialen Situationen ihre persönlichen Ziele zu erreichen und dabei positive soziale Beziehungen mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Die Fachschaft Sport am MGB

Mensahelfer

Liebe Eltern,

für die Bewirtung unserer Schüler dienstags und donnerstags brauchen wir Ihre Hilfe.

Wenn Sie Lust und Zeit haben, von 11:45 bis ca. 14:00 Uhr bei der Essensabwicklung in der Mensa unterstützend mitzuhelfen, melden Sie sich bitte unter folgender Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und teilen Sie mit, wann Sie mithelfen können!

Die Liste mit den Terminen für die Mensadienste sind auf der Internetseite der Mensahelfer veröffentlicht: http://mgb-mensahelfer.de (externe Internetseite).

Selbstverständlich bekommen Sie bei ihrem ersten Mensadienst eine kleine Einführung in Ihre Aufgaben. Falls Sie das erste Mal helfen, geben Sie dies bitte in der Mail mit an, damit ein „mensa-erfahrener“ Elternteil Ihnen zur Seite stehen kann.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Zur Mensaseite

Ihr Elternbeirat

Italienisch

Italienisch wird am Melanchthongymnasium Bretten als 3. Fremdsprache angeboten und beginnt in der 8. Klasse als dreijähriges Kernfach. Bis zur 10. Klasse wird Italienisch als 3. Fremdsprache vierstündig unterrichtet.

In der Kursstufe wird Italienisch vierstündig als Neigungsfach unterrichtet.

Warum Italienisch als 3. Fremdsprache?

  • Kenntnisse in mehreren modernen Fremdsprachen bieten mehr Chancen und Schlüsselqualifikationen in einer globalisierten Welt.
  • Der Einblick in andere Kulturen und Lebensweisen bietet eine Horizonterweiterung und interkulturelle Kompetenz.
  • Baden-Württemberg ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für Italiens Exporte nach Deutschland.
  • Mit der Kenntnis der italienischen Sprache bietet die Nähe des südlichen Raums Deutschlands zu Norditaliens Wirtschaftszentren (Mailand, Genua, Turin) vielfältige Chancen im Berufsleben
  • An den Universitäten und Fachhochschulen werden viele Studiengänge mit Italienisch angeboten: Magister, Lehramt, Bachelor, Master, Diplom. Auch in Fächerkombinationen mit VWL, BWL, Recht, Kunst & Medien, Geistes- und Naturwissenschaften, Informatik, Musik/Theater/Kommunikationswissenschaften.

Warum haben Schüler Italienisch gewählt?

  • „Ich finde, dass Italienisch eine schöne Sprache ist.“ (Klasse 8)
  • „Weil in meiner Umgebung viele Italiener wohnen.“ (Klasse 8)
  • „Durch den Italienaustausch habe ich die italienische Sprache lieben gelernt. Es wäre mir schwer gefallen, eine so wunderschöne Sprache aufzugeben.“ (Kursstufe)
  • „Ich finde es wichtig, sich auch in anderen Ländern in der Landessprache unterhalten zu können. Auch im Berufsleben werden Sprachen immer wichtiger und Italienisch war für mich eine neue Herausforderung. Es macht Spaß und bringt viel fürs Leben.“ (Kursstufe)

Schüleraustausch

In der 10. Klasse gehen alle Italienischschüler zum Schüleraustausch nach Italien. Dieser Schüleraustausch ist verpflichtender Teil des Schulcurriculums im Fach Italienisch.

Unsere Partnerschule ist das Istituto Tecnico Pacioli in Crema, bei Mailand. Diese Schulpartnerschaft besteht schon seit mehr als zehn Jahren und bietet den Schülern die Möglichkeit, den Alltag in einer italienischen Gastfamilie hautnah zu erleben und das Gelernte auch konkret anzuwenden.

Elternbeirat

Aufgaben des Elternbeirats

Die Aufgabe des Elternbeirats ist in erster Linie die aktive Teilnahme am Schulleben - hier können Sie mitgestalten und mitwirken.

Als Elternvertreter nehmen Sie eine wichtige Aufgabe wahr, denn Sie sind Bindeglied zwischen den Eltern und der Schule. Durch Gespräche mit den Lehrkräften und die Leitung der Klassenpflegschaftssitzungen (Elternabende) tragen Sie zu einem besseren Verständnis beider Seiten füreinander bei.

Durch Ihre Teilnahme an den drei im Laufe eines Schuljahres stattfindenden EBR-Sitzungen sind Sie immer bestens über den aktuellen Stand verschiedenster Schulthemen informiert. Zudem können Sie Rückmeldungen geben über das Klassenklima und können uns Vorschläge machen, welche Themen wir intensiver angehen sollten.

Der EBR-Vorstand kommt folgenden Aufgaben nach:

  • Koordination verschiedener Anliegen und Aufgaben
  • Kanalisierung von Informationen
  • Mitarbeit in den Arbeitskreisen
  • Regelmäßige Abstimmung mit der Schulleitung
  • Vorstellung der Elternarbeit bei Info-Nachmittag für die 4.Klässler
  • Begrüßung der neuen 5.Klässler
  • Verabschiedung der Abiturienten
  • Unterstützung bei schwierigen Gesprächen und Elternabenden
  • Mitgliedschaft in der Schulkonferenz
  • Mitgliedschaft im Förderverein
  • Koordination der Mensahelfer

Sollten Sie einmal das Gefühl haben, Unterstützung zu brauchen, sei es bei Gesprächen oder der Umsetzung von Ideen, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit dem EBR-Vorsitz! Wir helfen Ihnen gerne im Rahmen aller unserer Möglichkeiten!

Vorstand-Elternbeirat

Im Elternbeirat des Melanchthongymnasiums sind fast 100 Eltern aktiv. Die Elternbeiratsvorsitzenden vertreten die Interessen der Eltern und tragen die Wünsche und Anregungen aus den Elternkreisen an die Schule weiter. Wir haben am MGB einen sehr aktiven Elternbeirat, bei Anregungen, Fragen, Kritik bitte direkt melden.

Kontakt bitte an die Elternbeiratsvorsitzende:

Rebecca Hoek (1. Vorsitzende)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Constanze Gerber (Stellvertreterin)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Elvira Hagenlocher (Schriftführerin) 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mitglieder der Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungs- und Beschlussgremium an unserer Schule. Hier sind zu gleichen Teilen Eltern, Lehrer und Schüler vertreten.

Sie hat die Aufgabe, das Zusammenwirken von Schulleitung, Lehrern, Eltern, Schülern und der für die Berufserziehung Mitverantwortlichen zu fördern, bei Meinungsverschiedenheiten zu vermitteln sowie über Angelegenheiten, die für die Schule von wesentlicher Bedeutung sind, zu beraten und zu beschließen.

Die Schulkonferenz kann gegenüber dem Schulleiter und anderen Konferenzen Anregungen und Empfehlungen geben. Eine Empfehlung muss auf der nächsten Sitzung der zuständigen Konferenz beraten werden.

 

Newsletter des Elternbeirats

An einer so großen Schule wie dem MGB passiert immer viel hinter den Kulissen.
Der Wunsch vieler Eltern ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit mit hoher Transparenz. Diese wollen wir schaffen, indem wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter per Mail verschicken.

Die letzten Newsletter finden Sie hier.

Die Kontonummer des EBR-Kontos

IBAN: DE 05 663 500 3600 10 761 981

BIC: BRUSDE66XXX

Mitarbeit in Arbeitskreisen

Am MGB gibt es vielfältige Möglichkeiten, aktiv am Schulleben teilzunehmen.
Neben der Teilnahme an schulischen Veranstaltungen können Sie sich in zwei Arbeitskreisen
einbringen, die wir Ihnen hier gerne ein wenig vorstellen wollen:

AK Respekt

Hier arbeiten Schulleitung, Lehrer, Schüler und Eltern zusammen daran, das Schulklima weiter zu verbessern. Wir machen uns Gedanken, mit welchen Aktionen wir aktiv dazu beitragen können, dass der Umgang untereinander von Respekt und Wertschätzung geprägt ist und setzen diese Pläne dann gemeinsam um.

AK Prävention

Kinder und Jugendliche stark machen, in ihrer Persönlichkeit festigen und damit dazu beizutragen, dass sie gefeit sind vor Gefahren für ihre körperliche und seelische Gesundheit, das ist das Ziel des AK Prävention, der sich zusammensetzt aus einem Team von Lehrern, der Schulleitung und Eltern.

Unterstützung erfahren wir dabei durch das Regierungspräsidium Karlsruhe.
Ein weites Feld – es reicht von „gesundes Frühstück“ bis Drogenprävention.

In beiden Arbeitskreisen brauchen wir Ihre Mithilfe sowohl in Form Ihrer Gedanken und Ideen als auch in Form tatkräftiger Unterstützung.
Wenn Sie interessiert sind an einer projektorientierten Mitarbeit oder auch nur mal reinschnuppern wollen, können Sie sich jederzeit an uns werden. Auch für weitere Fragen zu den aktuellen Projekten der Arbeitskreise stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Einladungen per Mail

Damit Sie, liebe Eltern, immer auf dem Laufenden sind, was Veranstaltungen an der Schule betrifft, bitten wir Sie, regelmäßig einen Blick in den Online-Kalender der Schule zu werfen.
Etwa eine Woche vorher laden wir Sie per Mail noch einmal zu der anstehenden Veranstaltung ein.

Auch die Einladungen zu den Elternabenden werden in der Regel per Mail verschickt. Daher ist es wichtig, dass Sie am ersten Elternabend in ihrer Klasse dem Elternvertreter Ihre Mailadresse mitteilen. Seien Sie versichert, dass wir diese Adresse nicht weitergeben, sondern ausschließlich für den schulinternen Mailverkehr nutzen!

Oberstufenberatung

Für die Oberstufenberatung am Melanchthon-Gymnasium Bretten sind Frau Peschel und Herr Reiber zuständig.

Alle jeweils aktuellen Informationen zur Kurswahl finden sich im Leitfaden zur Kurswahl, der am Ende des ersten Halbjahres an die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 verteilt wird. Der Leitfaden kann auch über den Landesbildungsserver Baden-Württemberg im Internet eingesehen werden.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 finden jeweils zwei Informationsveranstaltungen zur Kurswahl in den Wochen vor und nach den Winterferien statt. Zeitnah dazu findet auch ein Elternabend statt, zu dem die Eltern der Klassenstufe 10 über die Schulleitung eingeladen werden.

Die aktuellen Termine sind im Kalender auf der Homepage des MGB einzusehen.

Ferien

Übersicht der Ferien und freien Tage

Die Ferienregelungen gelten für alle Brettener Schulen in der Trägerschaft der Stadt Bretten. Sie wurde nach den Vorgaben des Kultusministeriums im Einvernehmen mit dem Gesamtelternbeirat festgelegt.

Beurlaubungen zu Urlaubszwecken außerhalb der Ferienzeit sind nach Erlass des Kultusministeriums nicht gestattet.

Ferien 2022-2023

Präventionsprojekt „Ess-Kult-Tour“ der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in der Jahrgangsstufe 7 in der Zeit vom 11.01 bis 22.01.2016

Die Gesundheitsförderung am Melanchthon-Gymnasium hat sich zum Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum verantwortungsbewussten Umgang  mit ihrer eigenen Gesundheit zu befähigen und die hierfür notwendigen Kompetenzen zu vermitteln.

Dazu bietet die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Bruchsal das interaktive Lernangebot „Ess-Kult-Tour“ noch bis zum 2. Februar 2016 an. In Kooperation mit dem Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe werden kostenlose Workshops durchgeführt, um die Konsumkompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

An unterschiedlichen Stationen werden die Jugendlichen motiviert, ihr Einkaufs- und Essverhalten zu reflektieren, Produktinformationen zu bewerten und Kaufentscheidungen abzuwägen. Im Rahmen des Besuchs der Schülerinnen und Schüler im Ernährungszentrum Bruchsal werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in den ersten beiden Wochen nach den Weihnachtsferien die verschiedenen Workshops besuchen und bearbeiten.

An folgenden Stationen werden die Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Ernährung vielfältige Informationen finden:

Station Snackchecker. Die Station informiert über den Tagesbedarf an Nährstoffen. Außerdem befassen sich die Jugendlichen damit, welche und wie viele Nährstoffe in Lebensmitteln enthalten sind.

Station Werbeprofi: Die Jugendlichen setzen sich kritisch mit Lebensmittelwerbung auseinander, erkennen Werbestrategien und erarbeiten, wie sie Kaufentscheidungen unabhängig von Werbung treffen.

Station Selbsterkenner: Die Frage, die an dieser Station gestellt wird, ist: „Wie und was esse ich?“. Die Schülerinnen und Schüler lernen hierbei, was für ein Esstyp sie sind und wie sie ihre Essgewohnheiten ändern können.

Rüdiger Söhner

(Präventionslehrer)

Software-Downloads

Hier finden Sie Software für Lehrkräfte, die von MGB-Lehrkräften kostenlos zu Verfügung gestellt wird, natürlich auch für Lehrkräfte anderer Schulen. Die Programme sind zeitlich uneingeschränkt nutzbar. Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen der kostenlosen Software.

Programm zur Zeugnisnotenberechnung

nono4openoffice

nono4openoffice Kursstufe

Für alle Betriebssysteme auf denen ein kostenloses OpenOffice, LibreOffice oder eine verwandte Office-Software installiert ist.

Das Programm enthält ein Info-Tabellenblatt mit Informationen zu Benutzung, Konzeption, Notenberechnung, Datenschutz etc.

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz

Für neue KollegInnen

Herzlich Willkommen im Kollegium des MGB!

Um Zugang zum „digitalen MGB“ zu bekommen, melden Sie sich bitte beim Sekretariat. Sie können den Ablauf beschleunigen, wenn Sie diese Formulare unterschrieben mitbringen:

Sie erhalten nach kurzer Zeit Zugangsdaten zu allen Modulen der MGB-IuK

Starten Sie wie folgt Ihre Erkundungstour durch das digitale MGB!

  • Anmelden an einem Computern im Päd.Netz oder online an der MGB-Schulkonsole um Ihr Kennwort zu ändern
  • Anmelden am MGB-Lehrer-Moodle und dort dem Willkommensartikel "Für neue Kollegen und Kolleginnen" folgen

Wenn alles ein bisschen viel am Anfang ist, dann helfen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen gerne dabei!

Teilnahme am Religions- oder Ethikunterricht

"Die Abmeldung muss spätestens zwei Wochen nach Beginn des Unterrichts des Schulhabjahres erklärt werden, zu dem sie wirksam werden soll." (K.u.U. 2008, S. 200)

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen im Ethik- oder Religionsunterricht kannst du jederzeit gerne bei einem Ethik- oder Religions-Lehrer erfragen.

Ethik und Philosophie

Für die Oberstufe kann man am MGB Philosophie und Ethik wählen. Da diese häufig verwechselt werden und zu Nachfragen führen, kann man sich auf den folgenden zwei Seiten etwas informieren. Für ausführliche Informationen stehen die LehrerInnen der Fachschaft Ethik gerne zur Verfügung.

Ethik

Philosophie

Das Präventionskonzept des Melanchthon-Gymnasiums

Die Präventionsarbeit am Melanchthon-Gymnasium hat viele Facetten und …

wird von allen am Schulleben Beteiligten getragen und kontinuierlich weiterentwickelt. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer setzen in den Klassen fünf bis acht das schuleigene Sozialcurriculums in den jeweiligen Klassenlehrerstunden um. Eltern nutzen Themenabende, um sich zu informieren und im Sinne einer aktiven Erziehungspartnerschaft die Ziele der Präventionsarbeit zu unterstützen. Zudem engagieren sich die Vertreter der Elternschaft im Bereich der Gesundheitsförderung und können Ideen entwickeln, wie die gesundheitlichen Faktoren im Schulalltag verbessert werden können. Viele Schülerinnen und Schüler gestalten aktiv das Zusammenleben in der Schule durch ihr Engagement im Rahmen der vielfältigen Mentorenprogramme und ihren unermüdlichen Einsatz für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Fest im Schulleben verankert sind die Projekte und Aktivitäten der Schulsozialarbeit, die die Förderung der sozialen und personalen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zum Ziel haben.

Das Besondere an diesem Präventionskonzept ist, …

dass es allen am Schulleben des Melanchthon-Gymnasiums Beteiligten (Kolleginnen und Kollegen, Eltern, Schülerinnen und Schüler) die Möglichkeit bietet, zielgerichtet und nachhaltig gemeinsam an dem Thema „Prävention und Gesundheitsforderung“ zu arbeiten. Bewährte Maßnahmen und Projekte aus den Bereichen Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention können jederzeit bei Bedarf in das Präventionskonzept des Melanchthon-Gymnasiums integriert und nachhaltig angelegt werden. Die schulische Präventionsarbeit unserer Schule verankert Präventionsmaßnahmen auf den drei sozialen Ebenen Schule, Klasse und Individuum und bezieht dabei Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit und Eltern sowie außerschulische Kooperationspartner mit ein.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf …

der Vermittlung von Lebenskompetenzen mit dem Ziel, dass sich die Kinder und Jugendlichen in unserer Schule zu eigenverantwortlichen und starken Persönlichkeiten entwickeln können. Hierfür sollen die an der Bildung und Erziehung beteiligten Lehrer und Eltern zunehmend eine andere Blickrichtung einnehmen: Die Aufmerksamkeit sollte zunehmend auf die Gelingensbedingungen der kindlichen Entwicklung und damit auf die Förderung der persönlichen Ressourcen gerichtet werden.

Die Präventionsarbeit des Melanchthon-Gymnasiums im Überblick ...

  • zielt in erster Linie auf die Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen sowie auf eine positive Grundhaltung zum Leben (Förderung von Resilienz),
  • umfasst die Bereiche Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung,
  • ist gleichzeitig auf drei sozialen Ebenen verankert: Schulebene, Klassenebene, Individualebene,
  • bezieht alle am Schulleben beteiligten Personengruppen ein,
  • ist ein Teil der Schulentwicklung und
  • ist mit der Präventionsarbeit anderer Institutionen vernetzt.

Rüdiger Söhner

(Präventionslehrer am MGB)

 

Weiterführende Links zum Thema Prävention und Gesundheitsförderung:

SIA

Die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) ist am MGB ein Seminarkurs, der über zwei Halbjahre geht. Die Note kann als besondere Lernleistung die Präsentationsprüfung ersetzen.

Die SIA will

  • naturwissenschaftlich interessierte Schüler/-innen fördern,
  • sie mit Inhalten des Ingenieurberufs vertraut machen und
  • Schlüsselqualifikationen für das spätere Hochschul- und
    Berufsleben vermitteln.

Lerninhalte der SIA

  • Einblicke in die Arbeitswelt von Ingenieuren: Besuche verschiedener Firmen.
  • Informationen zur Ausbildung zum Ingenieur: Veranstaltungen an der HsKA, DHBW Karlsurhe, KIT.
  • Persönlichkeitsentwicklung und -modelle.
  • Projektmanagement und Grundlagen der BWL.
  • Kreativität und Ideenfindung in der Forschung und Entwicklung.
  • Automatisierung, Robotik und Steuerungstechnik.
  • Dokumentations- und Präsentionstechniken.

Details zu den Veranstaltungsorten und Projekten können dem Lehrplan entnommen werden.

Informationen zur Durchführung und Notengebung können dem Flyer entnommen werden.

Allgemeine Informationen zur SIA findet man auf Südwestmetall.

SIA wählen

Die SIA als Kurs wählen, kann man auf dem Wahlbogen entweder durch ein entsprechendes Kreuz beim richtigen Kästchen oder falls kein Kästchen vorhanden ist, durch eine schriftliche Bemerkung auf den Wahlbogen.

Newsletter des Elternbeirats

Liebe Eltern,

unsere Newsletter sollen unser Versuch sein, Sie darüber zu informieren, was sich am MGB so hinter und auch vor den Kulissen tut.

Wir hoffen, auf die Weise zu einem (noch) besseren Klima in der Schule unserer Kinder beitragen zu können.

In diesem Sinne freuen wir uns auch über Ihre Rückmeldungen und konstruktive Kritik.

Newsletter 2020-9

Newsletter 2019-12

Newsletter 2019-10

Newsletter 2019-5

Newsletter 2018-9

Newsletter 2018-3

Newsletter 2017-10

Newsletter 2016-12

Newsletter 2016-9

Newsletter 2016-7

Newsletter 2016-5

Newsletter 2016-2

Newsletter 2015-12

Newsletter 2015-5

Newsletter 2014-2

Newsletter 2014-1

 

Mit besten Grüßen,

Ihr Elternbeirat